Zahlungsarten

Wir bieten Dir ein breites Angebot an Zahlungsarten für einen möglichst komfortablen Einkauf :

    • Amazon Pay (Nutzerkonto erforderlich)

      Amazon Pay ist ein Online-Bezahldienst, mit dem über 300 Millionen Benutzer weltweit ganz einfach über ihr Amazon-Konto in Ihrem Online-Shop einkaufen können. Damit bieten Sie Kunden das vertraute und bewährte Amazon-Kauferlebnis, ohne dass diese Ihre Seite verlassen oder ein neues Konto erstellen müssen. Mit Amazon Pay bezahlen Ihre Käufer schneller und bequemer und Sie als Händler stellen alle Weichen für effektives Wachstum.

    • (noch nicht verfügbar) Apple Pay (nur für Apple Geräte)

      Apple Pay ist die Zahlungsmethode des Unternehmens Apple. Diese Form der Online-Überweisung steht exklusiv nur auf Apple-Geräten zur Verfügung z. B.:

      • Mac

      • iPhone

      • iPad

      • Apple Watch

      Webshop-Betreiber:innen, die die Zahlung mit Apple Pay einrichten, erreichen somit Kund:innen in mehr als 35 Ländern. Kreditkarten von rund 2.600 Banken und Finanzinstituten unterstützen die Apple-Pay-Überweisung.

    • Giropay (Online-Banking-Daten erforderlich)

      giropay ist eine Zahlungsmethode, die auf der Überweisung mittels Onlinebanking basiert. Noch immer bevorzugen es die meisten Deutschen, Zahlungen zu überweisen. Rund 51 Prozent aller Onlineshop-Kund:innen entscheiden sich im Checkout-Prozess für die Sofortüberweisung. Daher unterstützen über 1.500 Banken auf dem deutschen Markt die Zahlung mit giropay. Die giropay-Überweisungen erfolgen in Echtzeit und sind zu 100 Prozent abgesichert.

    • Klarna Ratenkauf - Slice It (Identitäts-/Bonitätsprüfung)

      Klarna Slice it bezeichnet den Ratenkauf bei Klarna. Käufer:innen zahlen ihre Rechnung dabei in monatlichen Raten ab. Demnach ermöglichen Sie Ihren Kund:innen eine Verbraucherfinanzierung ohne langwierigen Anmeldeprozess. Die Kund:innen wählen dafür einfach Klarna Rechnung auf Raten aus und geben wenige persönliche Daten an. Anschließend können sie den fälligen Betrag in beliebige Raten aufteilen und diesen verzinst oder zinslos in drei bis maximal 36 Monaten abbezahlen.

    • Klarna Rechnung - Pay Later (Identitäts-/Bonitätsprüfung)

      Klarna Pay Later ist für Kund:innen mit Wohnsitz in den Niederlanden, Österreich, Deutschland und Finnland verfügbar. Als verbraucherorientiertes Unternehmen richtet sich Klarna bei Variablen wie Kosten und Verfügbarkeit seiner Produkte nach dem Standort der Kund:innen. Nachdem Sie die Waren als versendet gekennzeichnet haben, müssen Ihre Kunden ihre Rechnung innerhalb von 30 Tagen begleichen, wenn sie in den Niederlanden, Belgien, Deutschland, Österreich oder Finnland wohnen.

      Bei einem Klarna-Kauf auf Rechnung erfolgt die Auszahlung an die Händler:innen dabei bereits fünf Arbeitstage nach Versand der Bestellung. Während des Bezahlvorgangs müssen die Kund:innen nur einige grundlegende Informationen ausfüllen. Das gestaltet den Zahlungsvorgang sehr einfach.

      Die Zahlungsbenachrichtigung erhalten die Kund:innen, sobald das Produkt versandt wurde. Von diesem Moment an kann der Kunde bzw. die Kundin bezahlen. Die Kund:innen selbst begleichen die Rechnung entweder direkt per Überweisung oder sie nutzen das Klarna-Kundenportal oder die Klarna-App, um mit einem Klick zu bezahlen. Das macht zukünftige Einkäufe noch reibungsloser.

      Weitere Informationen zu den Kosten finden Sie in diesem Artikel in unserem Hilfecenter.

      Klarna deckt alle Betrugs- und Finanzrisiken ab, die entstehen, wenn Sie Ihren Kund:innen die Möglichkeit bieten, später zu bezahlen.

      Sie können auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Klarna hier einsehen:

      Die Niederlande | Deutschland | Belgien | Frankreich | Österreich | Finnland

    • Klarna Sofort bezahlen - Pay Now (Online-Banking-Daten erforderlich)

      Klarna: Pay now ist eine schnelle und sichere Zahlungsmethode – sowohl für Händlerinnen und Händler als auch für Ihre Kundschaft. Mit Mollie können Sie Klarna: Pay now einfach integrieren und sofort mit der Verarbeitung von Einmalzahlungen beginnen. Dazu profitieren Sie von Klarnas umfassenden Verkäuferschutz.

    • Kreditkartenzahlung mit Klarna (VISA, Master, American Express)

      Kredit- und Debitkartenzahlungen sind eine beliebte Zahlungsart. Sie geben Verbrauchern ein Gefühl der Sicherheit dank umfangreicher Versicherungen und hohem Käuferschutz. Wenn Sie die Kredit- und Debitkartenzahlungen in Ihren Onlineshop einbinden, bieten Sie Kunden auf der ganzen Welt die Bezahlmethode ihrer Wahl. Mollie unterstützt dabei alle weltweit führenden Kreditkartenmarken. Die Verwendung einer Kreditkarte und einer Debitkarte sind ähnlich. Im Gegensatz zu Kreditkarten wird bei Debitkarten der Betrag jedoch direkt vom Bankkonto des Kunden abgebucht. Einige Kunden bevorzugen diese Zahlungsart, da sie ihre Einkäufe in Echtzeit verfolgen können. Hierzu gehören derzeit:

      Allein Visa hat weltweit über 3 Milliarden Karten im Umlauf und ist mit über 100 Milliarden Transaktionen pro Jahr in mehr als 200 Ländern aktiv.

    • PayPal (Nutzerkonto erforderlich)

      Die Zahlungsmethode PayPal gehört zu den am häufigsten genutzten Online-Wallets der Welt. Sie steht mit über 377 Millionen aktiven Nutzern in über 200 Ländern zur Verfügung. Auch in Deutschland steigt die Anzahl der aktiven Nutzer von PayPal-Bezahlungen kontinuierlich an.

      Um mit PayPal bezahlen zu können, verbinden Kund:innen ihre Kreditkarte oder ihr Bankkonto mit ihrem PayPal-Konto. Anschließend haben sie die Möglichkeit, Guthaben auf das PayPal-Konto zu überweisen. Andernfalls verwendet PayPal das verbundene Referenzkonto, um fällige Beträge zu bezahlen.

      Möchten Kund:innen in Ihrem Onlineshop mit PayPal bezahlen, erfolgt eine direkte Weiterleitung zu ihrem persönlichen PayPal-Konto. Dort loggen sie sich lediglich mit ihrer E-Mail-Adresse und ihrem Passwort ein und bestätigen die entsprechende Zahlung. Auch über das Smartphone oder das Tablet lassen sich Zahlungen via PayPal vornehmen. So kann Ihre Kundschaft mühelos an jedem beliebigen Ort Einkäufe tätigen und pünktlich bezahlen.

    • Sofort Banking (Online-Banking-Daten erforderlich)

      Die Zahlungsart SOFORT Banking ist europaweit verfügbar. Sie ermöglicht Einkäufern das Zahlen per Sofortüberweisung, ohne dafür ein Konto einrichten zu müssen. Kunden nutzen zum Einloggen in der Onlinebanking-Umgebung von SOFORT Banking ihre eigenen Onlinebanking-Daten. Der Rechnungsbetrag wird dann direkt vom Bankkonto abgezogen. Die SOFORT-Bezahlmethode dient dabei als eine Art Vorkassensystem: Händler erhalten zwar noch nicht direkt die Zahlung, aber die Zahlungsbestätigung.

Idee und Spiel Trusted Shops certified

Sicher bezahlen mit: